Navigation Menu

Berta Wagner

Sinteza, geb. 1919, deportiert nach Auschwitz-Birkenau, dort am 26. April 1944 ermordet.

Pate: Evang. Altstadtgemeinde

Weitere Informationen»

Henry Sternberg

geb. 30. Juli 1905 in Berlin, Jude, am 14. Februar 1945 nach Theresienstadt deportiert. Überlebte.

Pate: Bürgerverein Dillweißenstein

Weitere Informationen»

James Vinall

geb. 1905 auf Malta, Offizier der Royal Air Force, nach Fallschirmabsprung gefasst, am 18. März 1945 von SA und Hitlerjugend in Zivil erschlagen.

Pate: Bürgerverein Dillweißenstein

Weitere Informationen»

Edward Percival

geb. 12. August 1914, Sergeant der Royal Air Force, nach Fallschirmabsprung gefasst, am 17. März 1945 von SA und Hitlerjugend erschossen.

Pate: Evang. Gemeinde Huchenfeld

Weitere Informationen»

Sidney Matthews

geb. 15. November 1920, Leutnant der Royal Air Force, nach Fallschirmabsprung gefasst, am 17. März 1945 von SA und Hitlerjugend erschossen.

Pate: Förderverein GWRS Huchenfeld

Weitere Informationen»

Gordon Hall

geb. 3. Juni 1922, Offizier der Royal Air Force, nach Fallschirmabsprung gefasst, am 17. März 1945 von SA und Hitlerjugend erschossen.

Pate: Freundeskreis Wales / Huchenfeld

Weitere Informationen»

Harold Frost

geb. 12. Januar 1921, Offizier der Royal Air Force, nach Fallschirmabsprung gefasst, am 17. März 1945 von SA und Hitlerjugend erschossen.

Pate: Ortschaftsrat Huchenfeld

Weitere Informationen»

Kopfstein zu den Fliegern.

Pate: Löbliche Singergesellschaft von 1501 Pforzheim

Weitere Informationen»

Toni Posner

geborene Eber, geb. 1. November 1884, Jüdin, am 4. Dezember 1941 nach Riga deportiert, verschollen.

Pate: Christof Weisenbacher

Weitere Informationen»

Kurt Aschner

geb. am 19. April 1896 in Meiße/Preußen, Jude. Ehemann von Hedwig Aschner und Vater von Manfred. Geschäftsführer vom Kaufhaus Schocken. 1938 Flucht nach Holland. Im September 1943 deportiert ins Lager Westerbork/NL. Von dort im Frühjahr 1944 nach Bergen-Belsen. Dort gestorben am 29. Januar 1945.

Pate: Evang. Markusgemeinde & Evang. Kirchengemeinde Eutingen

Weitere Informationen»

Hedwig Aschner

geborene Guttmann, geb. am 8. Februar 1904 in Wriezen, Jüdin. Ehefrau von Kurt Aschner und Mutter von Manfred Aschner. 1938 Flucht nach Holland. Im September 1943 deportiert ins Lager Westerbork/NL. Von dort im Frühjahr 1944 nach Bergen-Belsen. Sie entkommt dem Lager in einem der „verlorenen Züge“. Gestorben am 1. April 1945 in Tröbitz. Beerdigt in Schilda.

Pate: Evang. Thomasgemeinde

Weitere Informationen»

Albert Ebel

geb. 30. Oktober 1908 in Pforzheim, Mitglied im Rotfront-kämpferbund, 1933 und 1935 inhaftiert -in Pforzheim, vom 18. Januar bis 14. März 1940 nochmals in Pforzheim, am 14. März 1940 deportiert nach Sachsenhausen, dort am 6. Mai 1940 ermordet.

Pate: Erika & Günter Ruf

Weitere Informationen»

Else Elsa Landau

geb. 3. Oktober 1881 in Pforzheim, Jüdin. Tochter von Leopold Landau und Bertha, geb. Gerson. Schwester von Louis und Alfred Landau, sowie Blanche Heilbronn, geb. Landau und Frieda Henriette Heilbronn, geb. Landau. Sie hat den Tod ihrer Eltern offensichtlich nicht verkraftet und wurde am 27. Februar 1913 in die Psychiatrischen Anstalten nach Mosbach verbracht. Dort wird sie relativ häufig von ihrer Schwester, Frau Kelch aus Berlin, besucht. Am 11. Juli 1940 wird Elsa Landau lt. Schreiben des Ministers des Inneren in „eine außerbadische“ Anstalt (Grafeneck) „verlegt“ und dort vermutlich sofort ermordet.

Pate: Lebenshilfe Pforzheim – Enzkreis

Weitere Informationen»

Theodor Baruch

geb. 11.November 1910 in Pforzheim, Jude, Euthanasieopfer. Offensichtlich hatte er Schwierigkeiten in der Regelschule dem Unterricht zu folgen. Aus diesem Grund wurde er am 8. November 1918 an der „Erziehungs- und Pflegeanstalt“ in Mosbach aufgenommen und besuchte dort die Anstaltsschule. Er war dort längere Zeit in der Weberei beschäftigt. Ab Beginn des zweiten Weltkrieges wohnte er am Schwarzacher Hof, der zur Anstalt in Mosbach gehört. Am 13. September 1940 wurde er zusammen mit 74 weiteren Bewohnern nach Grafeneck „verlegt“ und sofort vergast.

Pate: Helmut Oberst

Weitere Informationen»

Max Baruch

geb. 22. Juli 1899 in Pforzheim, Jude. Sohn aus erster Ehe von Hugo Baruch mit Theresia, geb. Ochs. Am 31. Oktober 1939 deportiert nach Ravensbrück. Von da ins KZ Oranienburg/Sachsenhausen deportiert. Dort starb er offensichtlich aufgrund der Haftbedingungen am 24. Februar 1940.

Pate: Wolfgang Kirn

Weitere Informationen»

Kurt Aschner

geb. 19. April 1896 in Meißen/Preußen, Jude, ab 1933 Geschäftsführer von Kaufhaus Schocken, Pforzheim, 1938 Zwangsverkauf, (Kaufhaus Merkur), 1938 Flucht nach Holland, September 1943 deportiert nach Westerbork/NL, von dort 1944 nach Bergen-Belsen, dort gestorben am 29. Januar 1945.

Pate: Kaufhof GmbH

Weitere Informationen»

Otto Günzburger

geb. 18. Juli 1874 in Offenburg, Jude, Mitinhaber des Modehauses Krüger & Wolf, 1938 Zwangsverkauf (Modehaus Erber), am 22. Oktober 1940 nach Gurs deportiert, am 4. Juli 1942 gestorben in Lyon.

Pate: Edith & Michael Drescher

Weitere Informationen»

Emmi Günzburger

geborene Beißinger, geb. 30. April 1885, Jüdin, Mitinhaberin des Modehauses Krüger & Wolf, 1938 Zwangsverkauf (Modehaus Erber), am 22. Oktober 1940 nach Gurs deportiert, aus Lager gerettet, Flucht 1945 in die USA.

Pate: Waltraud & Siegbert Sonnenberg

Weitere Informationen»
Alle Verlegezeiträume Alle Standorte Eine Bewertung

Stolpersteine

  • Stolperstein 143

    Stolperstein 143

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 142

    Stolperstein 142

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 141

    Stolperstein 141

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 140

    Stolperstein 140

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 139

    Stolperstein 139

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 138

    Stolperstein 138

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 137

    Stolperstein 137

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 136

    Stolperstein 136

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 135

    Stolperstein 135

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 134

    Stolperstein 134

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 133

    Stolperstein 133

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 132

    Stolperstein 132

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 131

    Stolperstein 131

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 130

    Stolperstein 130

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 129

    Stolperstein 129

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 128

    Stolperstein 128

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 127

    Stolperstein 127

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more
  • Stolperstein 126

    Stolperstein 126

    verlegt 2013 am 6. September

    Read more